Hintergrund

Teilnehmerstimmen

  Peter Lang, Mitinhaber Rothoblaas GmbH:„Dieses Seminar ist extrem wertvoll: Die Inhalte sind leicht verständlich aufbereitet, das Konzept der bioLogic® begeistert durch Einfachheit und Anwendbarkeit. Es legt den Schwerpunkt auf das Zwischenmenschliche und auf die gezielte Vorbereitung des Verkaufsprozesses. Mit bioLogic verkauft man nicht mehr Produkte sondern schafft echte und authentische Kundenbindung. Endlich ein Persönlichkeits-und Verkaufsseminar, dessen Inhalte sofort umsetzbar sind.“
  Christian Buttinger, Regionalmanager Spiral Reihs & Co. KG„Das Seminar bioLogic gibt mir als Regionalmanager die Möglichkeit, auf einfache Art, Bedürfnisse eines Menschen zu erkennen und gezielt darauf einzugehen. Da BioLogic in allen Lebenslagen eine Bereicherung darstellt, und dadurch Konflikte vor deren Entstehung zu vermeiden sind, ist dieses Seminar für jeden ein Gewinn. Ich bin überzeugt dass mich dieses Seminar beruflich wie auch privat weiter bringen wird.“
  Christian Holzer Work-Life-Balance-Unternehmensberater und Autor
„Als Work-Life-Balance-Unternehmensberater war das biologic-Seminar für mich in mehrfacher Hinsicht wunderbar: Das Erkennen von Wesensarten kann für nachhaltigen Vertrauensaufbau eingesetzt werden, zur Weiterentwicklung von Unternehmenskultur und zur persönlichen Weiterentwicklung am Karriereweg. Sehr professionelle Inputs der Seminarleiter über verantwortungsvollen Verkauf und die biologic-Methode, sympathisch aufbereitet.“

Michael Mair, Geschäftsführer Troyer AG„Durch die bioLogic wird der Mensch klarer und zugänglicher. Immer dann wenn es um Menschen geht greife ich auf den Erfahrungsschatz der bioLogic zurück: in der Führung, im Verkauf und in vielen alltäglichen Begebenheiten im Beruf und im Privaten. Die Genialität des Ansatzes liegt ganz eindeutig in der Einfachheit und im Praxisbezug.“
  Matthias Zwick, Verwaltungsleiter bei Croso Italia„Dieses Seminar hat es geschafft mich positiv zu überraschen und mir Werkzeige zur Meisterung der alltäglichen Chancen anzubieten!“